PRESSEMITTEILUNG

Atmende Glasfassade für UBER

Neues Bürokonzept mit hochtransparenten Atrien

GUNDELFINGEN, 24. APRIL 2020. In einem zentral gelegenen Stadtteil von San Francisco errichtet der Fahrdienstleister UBER seine neue Firmenzentrale. Die beiden 55 und 33 Meter hohen Gebäude werden mit hochtransparenten Außen- und Innenfassaden verkleidet. Verbunden sind sie über zwei doppelstöckige Glas-und Stahlbrücken. Ein neues Bürokonzept mit zahlreichen natürlich belüfteten Atrien, die den Büros vorgelagert sind, soll die Kommunikation fördern. 

Auf einem 39.300 Quadratmeter Grundstück in der Mission Bay hat UBER einen 12-geschossigen und einen 7-geschossigen Glasbau errichtet. Eine Reihe einzigartig verglaster Atrien zur Third Street kann über motorisch betriebene Doppel-Falt-Fenster, die sich harmonisch in das Fassadenraster einfügen, belüftet werden und damit den Bedarf an mechanischer Lüftung deutlich reduzieren. Rund 3.000 Mitarbeiter werden später in den Komplex, dessen Fassaden bis Ende 2020 montiert werden, einziehen.

Hochtransparente Fassaden machen die Bewegungen im Inneren sichtbar

ShoP Architects in New York entwarfen zwei hochtransparente und offene Gebäude, die die Firmenkultur von UBER widerspiegeln sollen. “Wir haben intern eine Transparenz, wo jeder mit jedem reden kann, was vor sich geht”, so  UBER-Manager Adony Beniares. Während viele Technologieunternehmen weitab vom Stadtzentrum ihren Campus errichten, will UBER mit dem neuen Komplex das zentrale Viertel in der Nähe des Basketballstadions beleben. Ebenerdig sind Geschäfte in den Gebäuden geplant.

Ein neues Bürokonzept soll zudem die Kommunikation fördern. Im Unterschied zu vollständig offenen Büros haben die Architekten die Büros in einer Reihe angeordnet, um Nachbarschaften zu bilden. Von diesen Büros haben die Mitarbeiter Zugang zu den Begegnungszonen mit Funktions- und Besprechungsbereichen in den vorgelagerten Atrien zur Straße, den sogenannten “Commons”. Diese Atrien erstrecken sich über mehrere Stockwerke und verbinden die Büros mit dem urbanen Leben. Zusammen mit den beiden angewinkelten erdbebensicheren Glas- und Stahlbrücken sollen sie an die Geschichte des Viertels als Zentrum für Schifffahrt und Handel anknüpfen.

Die hochtransparente Fassade, die die Bewegungen im Gebäude des Fahrdienstleisters sichtbar macht, ist in 4,4 Meter hohe und 3 Meter breite Regelelemente gegliedert, davon 162 Elemente mit motorisch öffenbaren Flügeln. Dank der natürlichen Belüftung und einer hohen Tageslichtnutzung trägt die energieeffiziente Gebäudehülle wesentlich zur Nachhaltigkeit der Gebäude bei, die nach Fertigstellung die LEED-Anforderungen für Platin erfüllen sollen.

Von der 29.700 Quadratmeter großen Fassadenfläche der Permasteelisa-Gruppe fertigte der Fassadenspezialist Gartner 8.720 Quadratmeter, davon die Außenhaut der Atrien aus ultraklarem eisenarmen Verbundsicherheitsglas mit neu entwickelten Doppel-Falt-Fenstern sowie 25 bedienbare Aluminium-Glas-Skylights mit einer Standardgröße von 6 qm und einem 245 qm großen Skylight. Die unregelmäßig versetzten Elemente der zweischaligen Fassade sind an zahlreichern tragenden Stahlpfosten befestigt, die mehrere Ebenen überspannen. Die wärmedämmende Innenfassade von Permasteelisa besteht aus Mehrscheiben-Isoliergläsern mit horizontalen Holzlamellen.

Youtube-Video zur UBER-Fassade

In einem Youtube-Video werden die hochtransparenten UBER-Fassaden mit den Doppel-Falt-Fenstern erklärt:

Josef Gartner GmbH

Mit seinen Fassaden aus Aluminium, Stahl und Glas prägt die Josef Gartner GmbH zahlreiche Architekturikonen. Von der Elbphilharmonie in Hamburg bis zur neuen Apple-Zentrale im kalifornischen Cupertino. Bei großen und komplexen Bauprojekten ist Gartner weltweit eine der ersten Adressen für hochwertige Fassaden, die sich vor allem durch Ingenieurkunst, handwerkliche Präzision und höchste Qualität auszeichnen. Weltweit beschäftigt das Unternehmen mit Hauptstandort in Gundelfingen an der Donau über 1.500 Mitarbeiter. Seit 2001 gehört das 1868 gegründete Familienunternehmen zur italienischen Permasteelisa Gruppe.

Nähere Informationen:
Jürgen Wax, Geschäftsführer Josef Gartner GmbH, und Birgit Hafner, Manager Corporate Communications, Gartnerstr. 20, 89423 Gundelfingen, Tel.: 090 73 84 0

Dr. Jochen Mignat, Dr. Mignat PR, Am Hexenpfad 11, 63450 Hanau, Tel. +49 6181 507 91 0, pr@mignat.de

Fotos zur Fassade UBER und den Doppel-Falt-Fenstern:
Monika Nicklaser, m.nicklaser@permasteelisagroup.com